Sebastian Frank

2-Sterne-Koch, Restaurant Horváth

Für den gebürtigen Österreicher war es schon als Kind selbstverständlich am Herd zu stehen. Als 13-Jähriger wusste er bereits, dass er in der Küche seine Berufung gefunden hat. So machte er eine Ausbildung als Koch. Es folgten Wanderjahre, in denen Sebastian Frank zwei Stationen als besonders prägend bezeichnet: Das „Steirereck“ in Wien (das beste Restaurant Österreichs) sowie das „Interalpen Hotel Tyrol“. Die Arbeit unter Heinz Reitbauer jun. und Christoph Zangerl bereiteten ihn auf die kulinarische Arbeit in der deutschen Hauptstadt vor.
2010 zog er nach Berlin, um mit 29 Jahren Küchenchef im traditionsreichen Restaurant HORVÁTH zu werden. Hier erkochte er sich innerhalb eines Jahres seinen ersten Stern des Guide Michelin.
2014 übernahmen Sebastian Frank und seine Lebensgefährtin Jeannine Kessler das Restaurant HORVÁTH, 2015 folgte der zweite Stern. 2018 erhielt er von der madridfusión die Auszeichnung „Bester Koch Europas 2018“.